Monatsarchiv: Oktober 2018

Knallharte Recherchen von Knalltüten

Das Käseblatt Zeit Online hat mal wieder Benachteilung von Frauen „recherchiert“.

Eine interne Evaluation des Bundesinnenministeriums habe ergeben, dass in den vergangenen acht Jahren insgesamt 705 Männer, aber nur 141 Frauen wegen herausragender Leistungen außer der Reihe befördert wurden.

Dies, so der Leiter Team Investigativ (Yessir, wir sind wichtig!) Karsten Polke-Majewski, dokumentiere die „flächendeckende Benachteiligung von Frauen“.

Joa.

 

Oder – äh – vielleicht eher was ganz anderes?

 

Hach, wär das schön, wenn man so bratbirnig denken und schreiben dürfte wie Journalisten, oder? Dann wär der Blogpost schon zu Ende.

Frauenanteil im Innenministerium 15%: Beförderungsverhältnis: 141/(141+705), also ungefähr 12%.  Also in etwa dem Verhältnis Männlein/Weiblein entsprechend, Also nix Benachteilung. Und nix Frauen weniger herausragend leistend. Alles pofig normaler Behördengang, alles im Rahmen..

Macht nix. Polke-Majewskis Team hat unter investigativjournalistischem Einsatz von Leib und Leben gegen das Patriarchat monströse Ungeheuerlichkeiten der Frauenausgrenzung zu Tage gefördert (seit 1949, und sie hießen alle Hans!!!!) , Barley nimmt die dargebote Vorlage auf, phrast was über bittere Zahlen, und die Grüninnen fordern die nächste Quote. Schranzenbusiness as usual.

Wie spricht der Danisch: Wer kauft bzw. wählt sowas?

Ach so. Keiner mehr.

So lang er noch darf.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized