Monatsarchiv: März 2018

Um den Anfängen zu wehren, ist es langsam zu spät..

Immer wenn man denkt, noch dreister können sie eigentlich nicht mehr werden, werden sie’s.

Hier in Bochum dürfen – so die Ankündigung – nächsten Samstag Frauen umsonst ins Museum und kriegen Rabatt im Planetarium. Weil sie Frauen sind. Männer zahlen den normalen Preis.

Eine herbeifantasierte Benachteilung von Frauen (der angebliche Gender Pay Gap, der keiner ist) wird kackendreist von irgendwelchen Genderistas in der Verwaltung als Begründung angegeben, eine reale Benachteiligung von Männern in Gang zu setzen. Weil irgendwie Gerechtigkeit und Symbolgehalt und so.

Diese Aktion verstößt so eklatant gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz im Grundgesetz, gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und gegen die Gewaltenteilung (immerhin gibt es eine vom Rat der Stadt beschlossene Entgeltsatzung für diese Einrichtungen, die nicht einfach mal auf Verwaltungsebene abgeändert werden kann), dass es eigentlich auch der dümmsten Quotentussi und der arschbreitgesessenstem Amtsleiterin auffallen müsste.

Tut es aber augenscheinlich nicht.

Ja, es geht nur um ein paar Euro fuffzig im Stadtsäckel. Aber eben auch ums Prinzip.

Ich werd mal Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz stellen, wer das eigentlich verantwortet.

 

10 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized