Warum

verwundert es nicht, dass Julia Becker, der gerade mal wieder in der Zeit Gelegenheit gegeben wurde, ihren opportunistischen Sexismus zum besten zu geben, ausgerechnet Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung war?

Dem Mädchen*  ist dringend anzuraten, sich mal tatsächlich mit dem zu beschäftigen, was es einst als „Forschungsgebiet“ angegebenen hat: „Legitimierende Ideologien„. Wie kann man so jemand als „Professorin“ auf Studenten loslassen?

—–

* das ist von mir aus ganz un-benevolent sexistisch. Aber von einer Frau erwarte ich mehr Einsicht in die Welt und weniger oberflächliches Geplapper, und von einer Wissenschaftlerin einen Lebenslauf, auf dem nicht „Gender-Kaderschmiede“ gestempelt ist. Außerdem, dass man sich zu schade ist, in einem „Handbook of diversity in feminist psychology“ zu veröffentlichen. Und, wie gesagt, dass man als angebliche Psychologin im Thema „Ursachenzuschreibungen in Krisenzeiten: Auswirkungen auf Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit“ und im eigenen Satz „Es geht immer darum, den ungleichen Status zwischen Männern und Frauen in der Gesellschaft aufrechtzuerhalten“ das selbe problemexternalisierende, feindbildschaffende Denkschema zu Erkennen in der Lage ist.

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Warum

  1. Axl0506

    Bislang galt die Psychologie eigentlich als Märchen- und Ideologie-resistent. Die Frauen dort machten ihr Ding und haben sich über den Radikalfeminismus amüsiert. Nun machen sich da auch die Linksradikalen und Genderer breit. Na toll. Wie die „SZ“ neulich schrieb, löst das Wörtchen „Gender“ wie früher „Nano“ oder „Stammzelle“ recht zuverlässig Geldregen aus.
    Da dürfte sich ein Großteil der Motivation verbergen. Erstaunlich, daß sogar die DFG politisch infiltriert wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s