OB Scholz

fände den Opel-Standort „ideal“ geeignet für universitäre oder universitätsnahe Einrichungen, behauptet jedenfalls die WAZ.

Jau. Der ist ganz ideal für das tranige Bochum. Er passt wie die Faust aufs Auge zum Verhältnis Stadt-Uni. Die Opel-Flächen sind nämlich ganz weit weg. Von der Uni. Und von der City. Und damit in jeglichem Sinne so weit weg von der Univercity wie man einen potentiellen Erweiterungsstandort nur legen kann. Sieht man nicht, hört man nicht, merkt man nicht. Wo kämen wir da hin, wenn die Stadt Bochum ihre Universität mal als ein Zugpferd begreifen würde, das man, wenn man schon platzbedingt den Campusstandort zerreißen muss, nachdem man sich von den Lennershofviertlern auf der Nase hat rumtanzen lassen, gefälligst in die Stadt zu holen hat und nicht an eine zweite Peripheriebrache verbannen darf? An die man mit dem ÖPNV von der ersten Peripheriebrache, auf die sie hier in den sechzigern die Uni gepflanzt haben, nur hinkommt, wenn man einmal ins Zentrum und dann die gleiche Strecke wieder rausfährt?

Und Logistikunternehmen auf einer großen schon zubetonierten Fläche, für die sich auf absehbare Zeit kein Industriebetrieb in Opel-Größe mehr finden lassen wird, die aber Anschluss zu drei Autobahnen in einem der größten Ballungszentren Europas hat, solche Logistikunternehmen brauchen wir auch nicht in einer Welt, in der immer mehr Menschen im Internet einkaufen. Sagt Scholz. Herne hat ja schon einen Logistikstandort. Wie merkbefreit muss man eigentlich sein, um in dieser Stadt die Oberbürgermeisterin spielen zu dürfen?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s